THW Jugend Sachsen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Rettet den Jugendbetreuer

Jugenddienst_02Das Retten von Personen ist keine leichte Aufgabe und muss immer wieder geübt werden. Selbst die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerk Borna, die heranwachsenden Helfer, stellen sich regelmäßig dieser Aufgabe.

 


Unter dem Motto „Rettet den Jugendbetreuer“ musste ein Teil der Jungen und Mädchen am Samstag einer verletzten Person helfen. Jens Albrecht, der Jugendbetreuer und gleichzeitig das vermeintliche Opfer, musste mittels des Hebekissens gerettet werden. Ein Hebekissen kann bis zu 30 Tonnen um mehr als fünf Zentimeter anheben. Mehr als genug um den Jugendbetreuer aus seiner Situation zu befreien.

Eine zweite Gruppe beschäftigte sich mit dem Greifzug, welcher unter anderem zum Heben, Ablassen sowie Ziehen von Lasten, aber auch zum Sichern, Verspannen und Ablegen von Bauteilen genutzt werden kann. Die Jugendlichen konnten mit Hilfe des Greifzuges einen LKW geplant bewegen. Nach gelöster Aufgabe befasste sich die Gruppe noch mit dem Umgang der Hydropresse sowie mit dem Sichern von Leitern.

Fotos: Lisa Bachmann (THW Borna)

Jugenddienst_01 Jugenddienst_02 Jugenddienst_03 Jugenddienst_04 Jugenddienst_05

 

THW Jugend Sachsen | Facebook

Nächste Termine

Unser Newsletter

Bleib aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!